Funktionsweise

- Heizen wie die Sonne

Das Prinzip der Infrarotheizung basiert im Grund auf die „Funktionsweise“ des Sonnenlichts. Wärmewellenverteilung bei einer Infrarotheizung bedeutet, dass Elektroenergie mittels Graphitbeschichtungen oder Carbongewebe in Strahlungswärme umgewandelt wird.

Die Wirkung von Strahlungswärme kann man am besten mit
Hilfe der Sonne erklären: Wenn man an einem sonnigen Tag im Sonnenschein steht,
fühlt man die Wärme körperlich. Doch geht man in den Schatten, fühlt es sich sofort
viel kälter an - obwohl die Lufttemperatur fast gleich bleibt. Das man das so
empfindet liegt daran, dass die Sonne nicht nur die Luft erwärmt - was das Prinzip
einer normalen Heizung ist - sondern die angestrahlten Objekte
"aufgeheizt" werden. Genau darauf basiert die Wirkungsweise von
modernen Infrarotheizungen. Es soll nicht, wie bei konventionellen Heizungen,
die Raumtemperatur stark erhöht werden, sondern die im Raum befindlichen Körper
und Gegenstände werden durch die Strahlungswärme gezielt erwärmt. Dadurch kommt
es fast immer vor, dass die Raumtemperatur bei einer Infrarotheizung 2 - 3 Grad
niedriger ausfällt um den gleichen Wohfühlfaktor zu erreichen. Sie kennen
bestimmt den Begriff "gefühlte Temperatur" aus dem Bereich der
Wettervorhersagen. Damit ist das System der Infrarotheizungen sehr gut beschrieben.
Man fühlt die Wärme, so wie die Sonne draussen, dass sorgt für körperliches
Wohlbefinden und ein Gefühl der Behaglichkeit. Zusammenfassend kann man sagen:
Die gefühlte Wärme ist in der Nähe von Infrarotheizelementen höher - eben so,
als ob man in der Sonne steht. Da im Sommer die Sonne der Erde in Europa am
nächsten steht wird es als wärmer empfunden.

 





Die Wirkung der Strahlungswärme gilt aber nicht nur für sich im Zimmer befindliche Lebewesen,s ondern auch für Gegenstände. So wie sich ein Stein in der Sonne erwärmt und diese Wärme noch lange später abgibt, so erwärmen sich auch Gegenstände im Raum
und erzeugen Strahlungswärme, die sie wieder abgeben. Mit den Infrarotheizungen
werden also zwei Arten von Wärme erzeugt: 1. die Wärme, die von der Heizung
ausgeht und 2. die Strahlungswärme, die von den Objekten aufgenommen und wieder
abgegeben wird. Dadurch ist das Heizen mit Infrarotelementen gleich doppelt
sparsam, denn man fühlt die direkte Wärme von den Elementen sowie eine
indirekte Wärme, die von den Gegenständen im Raum wieder abgestrahlt wird. Wie bei
der Sonne ist die gefühlte Raumtemperatur bei einer Infrarotheizung höher, als
die tatsächliche Raumtemperatur. In einem mit einer Infrarotheizung beheiztem
Raum befindet man sich quasi konstant in der Sonne.

Kontakt:

 


InnoHeiz Hannover GmbH & Co.KG

Gerberstr. 1
30916 Isernhagen

www.innoheiz.de


Tel.: (05136) 97 33 33 3
 
E-Mail: infrarot@innoheiz.de

 

Öffnungszeiten:

Mo-Fr von 10.30 - 17.30 Uhr